Unsere Moderatoren

Hier finden Sie Informationen über unsere Moderatoren, die alleine oder zu zweit jeweils ein Gesprächsthema vorbereiten, während der Hertensteiner Gespräche begleiten und ggf. in Zusammenarbeit mit einem Protokollanten so aufbereiten, dass die Gesprächsergebnisse in den Protokollen zusammengefasst werden können.

Alle unsere Moderatoren arbeiten rein ehrenamtlich und manche von Ihnen übernehmen zudem seit Jahren immer wieder einen Gesprächskreis. Deswegen möchten wir uns bei unseren Moderatoren auch an diese Stelle recht herzlich für ihr Engagement bedanken.

Javier Giner 

Er ist ein in Spanien geborener Unionsbürger. 1977 wollte er in Deutschland arbeiten, konnte dies aber nicht, weil Spanien noch nicht zur EU gehörte. So musste er nach Österreich und hat dort zum ersten Mal an einer Veranstaltung der Europäischen Föderalisten teilgenommen. 1988 wurde er Gründungsmitglied des Vereins „Union Europea de Mallorca“. Ende der 1990er Jahre gründete er eine GmbH in Kaiserslautern, wobei er seinen Wohnsitz auf Mallorca beibehielt. Ab 2005 arbeitete er als selbstständiger Touristik-Experte auf Mallorca und in Deutschland. Inzwischen ist er als Ruheständler Europa-Aktivist und kämpft für eine Europäische Union der Bürger. Da er aber nicht mehr an einen entsprechenden Erfolg der EU glaubt, engagiert er sich nunmehr bei der Federal Alliance of European Federalists, die einen Verfassungskonvent zur Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa zum Ziel haben.

Prof. Dr. Walther Heipertz

Er ist Arzt und Psychologe in Heidelberg. Er war Ärztlicher Direktor der sozialmedizinischen Dienste der deutschen Arbeitsverwaltung und lehrte Sozialmedizin an der Technischen Universität Dortmund. Seit der Pensionierung setzte er seine Tätigkeit als ärztlicher Gutachter zu Fragen der Leistungsfähigkeit von Menschen mit chronischen Erkrankungen, die psychisch mitverursacht sind, fort. Nach langjährigem parteipolitischem Engagement befasst er sich im Rahmen der Hertensteiner Gespräche der EUROPA-UNION Heilbronn nunmehr seit Längerem mit der Frage, wie Menschen innerlich an ein politisches Projekt wie Europa gebunden werden können, das ihnen Sicherheit verspricht, aber auch Freiraum und Anreiz zu Initiative, und dem sie zutrauen, dass mit ihm die Herausforderung der Zukunft – trotz unzähliger regionaler und globaler Schwierigkeiten – nicht nur friedlich, sondern auch richtig bewältigt werden können.

Bettina Kümmerle 

Sie ist das dienstälteste Vorstandsmitglied der EUROPA-UNION Heilbronn, langjährige Geschäftsführerin der EUROPA-UNION Baden-Württemberg und ehemaliges UEF Vorstandsmitglied sowie auch ehemalige Kreisvorsitzende der JEF Heilbronn.

Beruflich wie auch privat war sie international tätig und sammelte dabei auch Erfahrungen als „Ausländer“. Zudem ist sie Mutter zweier Junger Europäischer Föderalisten.

Heinrich Kümmerle

Er ist seit 2005 Kreisvorsitzender der EUROPA-UNION. Er ist Diplom- pädagoge (univ.) sowie Autor der Bücher „Europa ist für alle da!“ und „EUROPA-UNION“. Er initiierte 2016 die Hertensteiner Gespräche und leitet diese seit 2017.

Konstantin Kümmerle

Er ist ein Junger Europäischer Föderalist und seit Herbst 2019 Masterstudent der Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz mit der Vertiefung „Internationale Beziehungen und Europäische Integration“. Er forscht im Rahmen seiner Abschlussarbeit derzeit über die Europäische Bürgerinitiative (EBI), insbesondere über die Faktoren, welche das Erreichen der insgesamt notwendigen 1 Million Unterschriften begünstigen. Herr Kümmerle hat vor seinem Masterstudiengang Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft und Soziologie) an der Universität Stuttgart von 2015 bis 2019 studiert, das er mit einer Abschlussarbeit über direktdemokratische Elemente erfolgreich abgeschlossen hat.

Michael Georg Link MdB

Er ist europapolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Abgeordneter aus Heilbronn. Link gründete 2007 zusammen mit anderen Abgeordneten die Bundestags-Parlamentariergruppe der EUROPA-UNION.

Christian Moos 

Er ist gebürtiger Wuppertaler, nach eigenem Bekunden trotz Brexit in einer europäischen Ehe und Vater von zwei bilingual aufwachsenden deutsch-britischen Teenagern. Der studierte Historiker und Politologe gehörte zu den frühen Erasmus-Jahrgängen, hat enge Verbindungen nach Frankreich. 2011 wurde er erstmals in das Amt des Generalsekretärs der EUROPA-UNION Deutschland gewählt. Er gehörte zu den Gründern der EUROPA-UNION Hauptstadtgruppe Europa-Professionell. Hauptamtlich leitet er die Bereiche Bildung, Europa und Internationales im Strategischen Planungsstab des dbb beamtenbund und tarifunion. Seit 2015 ist er auf Vorschlag des dbb Mitglied des Europäischen Wirtschafts- und Sozialaus- schusses und seit 2012 Vorstandsmitglied der EBD. Jüngst ist er im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss in das Amt des Präsidenten des Begleitausschusses für die trans-atlantischen Beziehungen gewählt worden und Berichterstatter zum Thema.

Leonhard Reinwald 

Er ist als Kreisvorsitzender der JEF und stellvertretender Kreisvorsitzender der EUROPA-UNION Heilbronn von Anfang an bei den Hertensteiner Gesprächen mit dabei und moderierte bereits mehrere Themen. In der JEF ist er zudem als Landesausschuss-vorsitzender aktiv.

Neben seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten beschäftigt er sich als Treasurer der VBU Volksbank im Unterland intensiv mit den Entwicklungen des Finanzmarktes und absolvierte den Master of Business Management Finance an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.